Neunter Gesundheitstag bei der Paul Craemer GmbH

Macht den Creme-Test: Marc Schäfers, Craemer-Auszubildender zum Werkzeugmechaniker im ersten Lehrjahr. Die fluoreszierenden Bereiche sind gut eingecremt. Zwischen den Fingern sieht man deutlich, wo noch Creme fehlt. (Foto: Craemer)

Test mit fluoreszierender Creme und zwei UV-Leuchten: Gerd Rauch (BGHM, rechts) kontrolliert, wie gut der Craemer-Betriebsratsvorsitzende Ralf Timmer seine Hände eingecremt hat. (Foto: Craemer)

Craemeraner fühlen sich wohl in ihrer Haut

Hautnah hat die Belegschaft der Paul Craemer GmbH jetzt den 9. Gesundheitstag des Spezialisten für Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau erlebt. Unter dem Motto „Fühl Dich wohl in Deiner Haut“ standen für die rund 580 Craemeraner einen Tag lang Hautscreening, Hautanalyse, Hautschutz- und Hautpflegeberatung im Angebot. Das Programm im Gemeinschaftshaus des Unternehmens hatte traditionell ein Craemer-Team gestaltet, in Zusammenarbeit mit der AOK Gesundheitskasse, der Barmer GEK, der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM), der Firma Strenge aus Gütersloh und der Herzebrocker Familienpraxis Veit Malalla.

„Hauterkrankungen liegen im Ranking der Berufskrankheiten in Deutschland auf dem zweiten Platz“, sagt Dr. Vasilios Lepentsiotis, einer der BGHM-Fachleute vor Ort, „viele Hautprobleme ließen sich vermeiden, wenn die Beschäftigten mehr über deren Ursachen und mögliche Schutzmaßnahmen wüssten.“ Informationen zum Thema gab es am Stand der Berufsgenossenschaft. Im Fokus: die Hände der Craemer-Mitarbeiter. Ein spezielles Mikroskop zeigte Hautrisse mittels 40-facher Vergrößerung, ein Test mit fluoreszierender Creme unter UV-Licht entlarvte nachlässig eingecremte Hautpartien. Über speziell auf die Bedürfnisse der gewerblichen Mitarbeiter abgestimmte Handpflegeprodukte informierte ein Vertriebsbeauftragter der Strenge GmbH & Co. KG.

Die gesamte, rund zwei Quadratmeter große Hautfläche einer jeden Testperson nahmen zwei Dermatologen beim Hautscreening unter die Lupe. Im Auftrag der AOK und Barmer BEK galt es, nach verdächtigen Hautveränderungen zu suchen. „Hautkrebsvorsorge ist ein wichtiges Thema“, sagt die Probandin Stefanie Rottmann aus der Personalabteilung, „Der Hautarzt hat sich nicht nur für die Untersuchung viel Zeit genommen, sondern auch für anschließende Fragen rund um die Hautgesundheit.“ Informationen und Beratungen rund um den Hautschutz gab es ebenfalls an den Ständen der Gesundheitskassen, zudem eine Körperfettanalyse und Gewinnspiele. Craemer-Betriebsarzt Veit Malalla rundete das Gesundheitsprogramm ab. Mit seinem Praxisteam maß er Puls und Blutdruck und ermittelte anhand von Blutproben die individuellen Blutzucker-, Cholesterin-, Leber- und Nierenwerte.

An der Aktion haben sich rund 200 Beschäftigte beteiligt. Über die positive Resonanz freuen sich die Mitglieder des Craemer-Teams, die den Tag organisiert hatten: Personalreferentin Christina Füchtenhans, Betriebsratsvorsitzender Ralf Timmer, Sicherheitsfachkraft Walter Diethelm, Personalleiter Bernhard Goldbeck, Stephan Börger aus der Metallfertigung und Betriebsarzt Veit Malalla.