Zehn erfolgreiche Auszubildende

Herzebrock-Clarholz. Zehn junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei der Paul Craemer GmbH (Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau) erfolgreich beendet. Jetzt gab es Zeugnisse. Vertreter der Geschäftsführung und des Betriebsrats gratulierten den Absolventinnen und Absolventen in einer Feierstunde. Acht der Nachwuchskräfte freuen sich über eine Weiterbeschäftigung im Stammwerk der familiengeführten Unternehmensgruppe. Eine von ihnen setzt parallel dazu ihr Duales Studium fort, zwei weitere Absolventen haben das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Herzebrock-Clarholz. Zehn junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei der Paul Craemer GmbH (Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau) erfolgreich beendet. Jetzt gab es Zeugnisse. Vertreter der Geschäftsführung und des Betriebsrats gratulierten den Absolventinnen und Absolventen in einer Feierstunde. Acht der Nachwuchskräfte freuen sich über eine Weiterbeschäftigung im Stammwerk der familiengeführten Unternehmensgruppe. Eine von ihnen setzt parallel dazu ihr Duales Studium fort, zwei weitere Absolventen haben das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Die zweieinhalbjährige Ausbildung zur Industriekauffrau beendeten Anfang des Jahres zwei junge Frauen: Alicia Ellermann und Judith Himmeldirk. Während Ellermann ihre Ausbildung zum Bachelor of Arts, Fachbereich Betriebswirtschaftslehre, im Rahmen des Dualen Studiums parallel zu einer Beschäftigung bei Craemer fortsetzt, hat Himmeldirk das Unternehmen kürzlich verlassen, um einen zweiten Ausbildungsberuf zu erlernen. Ebenfalls auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist Vittorio Tilocca. Der Zerspanungsmechaniker hatte seine Prüfung im Januar erfolgreich abgelegt.

Im Sommer beendeten sieben junge Männer ihre Ausbildung bei Craemer: Tim Michelswirth ist heute Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik und Thobias Hlady Maschinen- und Anlagenführer, Schwerpunkt Metalltechnik. Fünf der frischgebackenen Fachkräfte konnten ihre Prüfung aufgrund guter Leistungen um ein halbes Jahr vorziehen: die Werkzeugmechaniker Joshuar Funk, Denis Getman, Fabius Hartmann und Jonas Winski sowie der Mechatroniker Yannis Lahrmann. Das Unternehmen hat alle sieben Facharbeiter in ein Arbeitsverhältnis übernommen.

In einer Feierstunde gratulierte der Geschäftsführer Siegbert Geldner den Prüflingen und überreichte die Urkunden der Industrie- und Handelskammer. Er sprach den Absolventinnen und Absolventen seine Anerkennung für die erbrachten Leistungen aus und dankte den Ausbildern Stefanie Rottmann (kaufmännisch), Matthias Bartling und Thomas Driftschröer (gewerblich) sowie Jonas Strecker (Aus- und Weiterbildungsbeauftragter Kunststoff) für die gute Betreuung. Die Glückwünsche der Belegschaft übermittelte der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Jürgen Stricker.

Anfang August 2019 sind am Stammwerk der Craemer Gruppe elf neue Auszubildende nachgerückt. Neun junge Männer werden zu gewerblichen Fachkräften ausgebildet, eine junge Frau wird Industriekauffrau, eine weitere kombiniert diese Ausbildung mit einem Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre.

Herzebrock-Clarholz. Zehn junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei der Paul Craemer GmbH (Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau) erfolgreich beendet. Jetzt gab es Zeugnisse. Vertreter der Geschäftsführung und des Betriebsrats gratulierten den Absolventinnen und Absolventen in einer Feierstunde. Acht der Nachwuchskräfte freuen sich über eine Weiterbeschäftigung im Stammwerk der familiengeführten Unternehmensgruppe. Eine von ihnen setzt parallel dazu ihr Duales Studium fort, zwei weitere Absolventen haben das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.