• News & Presse

16.08.2018

Craemer begrüßt 14 neue Auszubildende

Sind bei Craemer ins Berufsleben gestartet: (1. Reihe v.l.) Josefine Frankrone, René Sommer, Nick Schmid, Luca-Roberto Boccalon, Tim Topmöller, Manuel Nickel, Florian Peitz, (2. Reihe v.l.) Patrick Entrup, Jonas Hoheisel, Gabriel Unrau, Bastian Linnemann, Jaroslaw Jozwiak, Fabio Funke, Konrad Jarmusik. (Foto: Craemer)

Craemer bildet eigenen Nachwuchs aus

Herzebrock-Clarholz. 14 junge Menschen sind jetzt bei der Paul Craemer GmbH (Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau) im gerade begonnen Ausbildungsjahr in ihr Berufsleben gestartet. 

Zu den Neulingen gehören die Auszubildenden Fabio Funke, Jaroslaw Jozwiak, Bastian Linnemann und Tim Topmöller (Werkzeugmechaniker), Konrad Jarmusik und Florian Peitz (Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik), Patrick Entrup und Nick Schmid (Mechatroniker), Luca-Roberto Boccalon und Gabriel Unrau (Stanz- und Umformmechaniker), Manuel Nickel (Zerspanungsmechaniker) sowie die Dual-Studierenden Jonas Hoheisel (Bachelor of Engineering in Wirtschaftsingenieurwesen), Josefine Frankrone und René Sommer (Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft).

Damit sich die Berufsstarter untereinander noch besser kennenlernen, steht für die insgesamt 38 Azubis des Stammwerks der Craemer Gruppe und des Attendorner Metallwerks ein dreitägiger Ausflug auf dem Programm. Mitte September geht es nach Dresden. Höhepunkt wird dort der Besuch der Gläsernen Manufaktur sein, einer von drei Produktionsstätten der Volkswagen Sachsen AG. Der Clou: In dem dort produzierten Elektro-Golf werden von Craemer hergestellte Sitzstrukturteile aus Metall verbaut. 

Die Eltern der 14 Berufsstarter werden Ende August die Gelegenheit haben, die Ausbilder persönlich zu treffen und das Unternehmen zu besichtigen: Im Rahmen des traditionellen Kaffeetrinkens, zu dem die Geschäftsführung eingeladen hat.