ECOmax - die erste Kunststoff Halbpalette für eine nachhaltige Logistik

Auf die Forderung von Industrie und Handel, einen Ladungsträger zu entwickeln, der eine höhere Nachhaltigkeit, Funktionalität und Langlebigkeit als die „Düsseldorfer“ bietet und gleichzeitig einen universellen Einsatz in der gesamten Supply Chain ermöglicht, hat das Unternehmen Craemer mit einem neuen innovativen Halbpalettenkonzept reagiert. Unter dem Produktnamen ECOmax präsentiert Craemer die erste Kunststoff Halbpalette, die für Nachhaltigkeit und Wertschöpfung in der Palettenlogistik steht.

 

ECOmax - die Alternative zur „Düsseldorfer“

Mit ECOmax bietet Craemer eine Alternative zur „Düsseldorfer“ Halbpalette aus Holz, die in den Paletten-Tauschpools von Industrie und Handel nicht immer den hohen Praxisanforderungen entspricht und zusätzliche Kosten verursacht. So werden oft minderwertige Ladungsträger in die offenen Tauschpools eingespeist, die nicht selten nach den ersten Einsätzen Beschädigungen aufweisen und dann repariert oder gleich entsorgt werden müssen. Nach Ansicht von Ekart Kuhn, Berater der Firma Ekupac in Köln, der gerade im Auftrag der European Pallet Association (EPAL) den Palettenmarkt und den Einsatz der „Düsseldorfer“ Palette untersucht, lohnt sich deshalb die Verwendung hochwertiger Paletten, wenn man die Gesamtkosten über eine längere Palettenlaufzeit betrachtet. „Wer billig kauft, zahlt letzten Endes mehr“, erklärte Kuhn auf dem diesjährigen DVZ-Palettensymposium.

ECOmax - für Nachhaltigkeit und ein Höchstmaß an Wertschöpfung

„Doch nicht nur ökonomische Gründe veranlassen Industrie und Handel zunehmend nach Alternativen zur „Düsseldorfer“ Palette zu suchen. Im Zuge sinkender Rohstoffressourcen und der Forderung, den CO2 Gehalt in Europa um 30 Prozent zu senken, steigt der Bedarf nach einer Alternative, die eine höhere Langlebigkeit und Funktionalität als die bisherige Holzhalbpalette bietet. Mehr Nachhaltigkeit und Wertschöpfung in der Supply Chain sind die zentralen Themen“, stellt Frank Bücker, Vertriebsleiter bei Craemer, auch bei seinen Kunden fest. „Wir haben die Herausforderung angenommen und mit der neuen ECOmax Kunststoff Halbpalette eine neue Generation von Ladungsträger ent-wickelt, die die herkömmliche „Düsseldorfer“ mehr als nur ersetzen kann. Dabei geht Craemer neue Wege in der Produktion, beispielsweise durch den schonenden Umgang mit Ressourcen und den kontrollierten Einsatz recycelbarer Werkstoffe, die dem Kreislauf wieder zugeführt werden können. Zudem investieren wir in die Forschung und Entwicklung neuer Werkstoffe und Produktionsverfahren und arbeiten gemeinsam mit Kunden und Partnern an neuen Lösungen“, erläutert Bücker das ECOmax Konzept.

Langlebigkeit, Funktionalität und Prozesssicherheit in der gesamten Supply Chain

Während die „Düsseldorfer“ bei modernen Fördersystemen häufig an ihre Grenzen stößt, ist die Craemer ECOmax die erste Halbpalette, die nicht nur eine hohe Umschlaghäufigkeit und damit längere Nutzungsdauer garantiert, sondern auch einen universellen Einsatz innerhalb der gesamten Supply Chain vom Hersteller über den Verarbeiter bis in den Handel ermöglicht. Die hohe Umschlagfähigkeit der Palette wird durch die zusätzliche Verstärkung des Kufenmaterials erreicht. Die Erweiterung der Einfahrbreite auf 573 mm bietet optimale Bedingungen für das Handling mit Flurförderzeugen. Darüber hinaus verfügt die auf automatischen Rollen- oder Ketten-förderanlagen einsetzbare ECOmax Halbpalette in den Maßen 800 x 600 x 160 mm über eine hohe Prozesssicherheit, Belastbarkeit und Formbeständigkeit. Antirutschstopfen, die auf der Deckoberseite und der Unterseite wirken, sorgen für große Sicherheit beim Staplertransport. Zusätzlich erleichtert die patentierte „Legostruktur“ das Stapeln von Leerpaletten.

Verstärkung für Palpool

Ab sofort ergänzt die neue Kunststoff Halbpalette als getagte Ausführung den bestehenden Palettenpool. Damit sind die Vorteile der transparenten logistischen Dienstleitung Palpool aus dem Hause Craemer nicht nur für die Poolpaletten im Euroformat, sondern auch für die neuen Halbpaletten nutzbar.

Palpool basiert als die innovative und völlig papierlose Lösung für die Paletten-logistik auf RFID-Technologie und ermöglicht mit Hilfe der Komponenten Hand-held, Internetportal und RFID-getagten Kunststoffpaletten ein lückenloses Abrechnungssystem.

Palpool Anwender erzielen nachweislich direkte Einsparungen und bestätigen die Einfachheit und Verlässlichkeit von System und Dienstleistung. Auch in Sachen Palettenverlust überzeugt Palpool: Der Palettenschwund beläuft sich bei derzeit über 500.000 Palettenbewegungen auf Null!

Weitere Informationen anfordern über das Kontaktformular.

ECOmax: Flyer als Download-PDF

Palpool Halbpalette: Flyer als Download-PDF

Auf die Forderung von Industrie und Handel, einen Ladungsträger zu entwickeln, der eine höhere Nachhaltigkeit, Funktionalität und Langlebigkeit als die „Düsseldorfer“ bietet und gleichzeitig einen universellen Einsatz in der gesamten Supply Chain ermöglicht, hat das Unternehmen Craemer mit einem neuen innovativen Halbpalettenkonzept reagiert. Unter dem Produktnamen ECOmax präsentiert Craemer die erste Kunststoff Halbpalette, die für Nachhaltigkeit und Wertschöpfung in der Palettenlogistik steht.