• News & Presse

28.11.2018

Craemer vertreibt ab sofort Müllgroßbehälter in Frankreich

Verantwortlich: Delphine Peragut, Vertriebsmitarbeiterin für Müllgroßbehälter bei Craemer France Sarl am Craemer Stand auf der Pollutec Lyon im November 2018.

Herzebrock-Clarholz/Montreuil. Anlässlich der Pollutec Messe (Lyon, vom 27. bis 30. November 2018) verkündet die Craemer Gruppe, Spezialistin für Kunststoffverarbeitung, die Ausweitung ihrer Vertriebsaktivitäten in Frankreich: Das Tochterunternehmen Craemer France Sarl nimmt ab sofort Craemer Müllgroßbehälter in ihr Produktportfolio auf. Die eigenständige Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Montreuil wurde 2009 gegründet und vermarktet seither das Craemer Kunststoffpaletten- und Transportbehälterprogramm auf dem französischen Markt.  

Craemer France bietet ab sofort ein breites Sortiment an Produkten für die französischen Entsorgungsbranche: verschiedene Ausführungen an Zwei- und Vier-Radgefäßen, Behälter mit Diamond-Aufnahme (DU-Behälter) sowie Palettenboxen. Wie alle Craemer Artikel zeichnen sich auch diese Produkte durch eine hohe Festigkeit und Haltbarkeit aus – dank der Herstellung im einstückigen Spritzgießverfahren und der Verwendung von hochwertigem HDPE (High Density Polyethylen). Dank ihres Designs und ihrer Ergonomie sind die Behälter besonders gut für die in der französischen Entsorgungswirtschaft verwendeten, unterschiedlichen Aufnahmevorrichtungen geeignet.   

„Der französische Markt ist für uns sehr wichtig“, sagt Delphine Peragut, Verantwortliche für den Vertrieb der Müllgroßbehälter bei Craemer France. „Craemer bietet ein Produktsortiment, das sehr gut auf die spezifischen Bedürfnisse von Industriekunden oder Kommunen in Bezug auf Qualität als auch Design abgestimmt ist“, fügt Peragut hinzu, „die Ergonomie der Behälter macht die Handhabung einfach.“ Durch ihre robuste Konstruktion sei die stabile Stapelung und somit ein sicherer Transport sowohl bei den DU- als auch den traditionellen Behältern gewährleistet. 

Die Craemer Gruppe mit ihrem Hauptsitz in Deutschland zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Kunststoffpaletten und -behältern und verfügt über Kunststoffspritzgießwerke in Deutschland und Großbritannien. Mit über 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion ist die Craemer Gruppe nach wie vor Wegbereiterin für Innovationen – mit ihrem umfangreichen Produktportfolio erfüllt sie die Anforderungen unterschiedlichster Branchen. Mit ihrem 1912 gegründeten deutschen Stammwerk und zwei weiteren Metallwerken in Europa ist die Unternehmensgruppe zudem in den Geschäftsfeldern Metallumformung und Werkzeugbau international aktiv. Die Gruppe hat rund 900 Beschäftigte und erzielte in 2017 eine Gesamtleistung von 265 Millionen Euro.