Start für elf neue Auszubildende

Sind bei Craemer ins Berufsleben gestartet: (vorne v.l.) Janka Kroner, Josephine Dreier, Ben Fögeling, Fynn Oehle, Kubilay Tozar, Johannes Martens, (hinten v.l.) Gian Luca Braunsmann, Niklas Haunert, Jens Friesen, Noah Weihrauch und Yanick Leweling. (Foto: Craemer)

Herzebrock-Clarholz. Neun junge Männer und zwei junge Frauen sind jetzt bei der Paul Craemer GmbH (Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau) im gerade begonnenen Ausbildungsjahr in ihr Berufsleben gestartet. Ende August geht es für die insgesamt rund 40 Azubis der deutschen Craemer Standorte auf eine dreitägige Exkursion nach Großbritannien: zum dortigen Kunstspritzgießwerk der Unternehmensgruppe.

Zu den Berufsstartern gehören die Auszubildenden Ben Fögeling, Niklas Haunert, Yanick Leweling und Fynn Oehle (Werkzeugmechaniker), Jens Friesen und Johannes Martens (Zerspanungsmechaniker), Kubilay Tozar (Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik), Noah Weihrauch (Stanz- und Umformmechaniker), Gian Luca Braunsmann (Mechatroniker) sowie Josephine Dreier (Industriekauffrau) und die Dual-Studierende Janka Kroner (Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft).

Während die Eltern der elf Berufsstarter Ende August die Gelegenheit haben, die Geschäftsführung und Ausbilder persönlich zu treffen und das Unternehmen zu besichtigen, werden die Sprösslinge eine weite Reise machen. Damit sich die Nachwuchskräfte untereinander besser kennenlernen, steht für die Auszubildenden des Stammwerks der Craemer Gruppe, des Attendorner Metallwerks und des britischen Kunststoffspritzgießwerks eine dreitägige Exkursion auf dem Programm. Ende August geht es für die Azubis aus Deutschland nach Telford in Mittelengland, wo sie von den fünf Lehrlingen der Craemer UK Ltd in Empfang genommen werden. Höhepunkt wird die Besichtigung des dortigen Kunststoffwerks von Craemer sein, inklusive der gerade fertiggestellten neuen Produktionsstätte im selben Ort.