• News & Presse

04.09.2017

Zeugnisse für zwölf erfolgreiche Auszubildende

Zeugnisübergabe bei Craemer: (1. Reihe v.l.) Miguel Fitz, Lukas Lotte, Denis Becker, Süleyman Akagündüz, Jonas Strecker, (2. Reihe v.l.) Daniel Grothusheidkamp, Leon Garnschröder, Tim Ellebracht, Simon Krickau, Stefan Lakebrink, Michelangelo Piccolo, Christian Schäfer, Thomas Driftströer, Stefanie Rottmann, (3. Reihe v.l.) Christoph Brandenburg, Reinhard Bunzeck, Bernhard Goldbeck, Matthias Bartling und Siegbert Geldner. (Foto: Craemer)

Paul Craemer GmbH: Geschäftsleitung gratuliert den Absolventen in einer Feierstunde

Zwölf junge Männer haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei der Paul Craemer GmbH (Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau) erfolgreich beendet. Jetzt gab es Zeugnisse. Vertreter der Geschäftsleitung und des Betriebsrats gratulierten den Absolventen in einer Feierstunde. Während ein frischgebackener Facharbeiter zunächst die Fachhochschulreife nachholen wird, freuen sich zehn Berufsanfänger über eine Weiterbeschäftigung im Stammwerk der familiengeführten Unternehmensgruppe.

Fünf der zwölf jungen Männer haben ihre Ausbildung bereits Anfang des Jahres absolviert: Tim Ellebracht (Industriekaufmann), Leon Garnschröder (Zerspanungsmechaniker), Daniel Grothusheidkamp, Simon Krickau und Stefan Lakebrink (Werkzeugmechaniker). Im Sommer folgten Miguel Fitz und Marcel Huster (Fachkräfte für Metalltechnik), Süleyman Akagündüz und Michelangelo Piccolo (Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik). Ebenfalls dabei: Denis Becker, Lukas Lotte und Christian Schäfer, die die dreieinhalbjährige Ausbildung zum Werkzeugmechaniker aufgrund guter Leistungen um ein halbes Jahr verkürzen konnten. Während Schäfer das Unternehmen zur Erlangung der Fachhochschulreife auf eigenen Wunsch verlassen hat, wurden zehn Berufsanfänger in ein Arbeitsverhältnis im Herzebrocker Stammwerk übernommen. Hinzu gekommen ist ein weiterer frischgebackener Werkzeugmechaniker aus dem Sauerland. Er ist einer von drei jungen Männern, die in diesem Jahr ihre Ausbildung im Attendorner Tochterunternehmen erfolgreich beendet haben.

„Als Unternehmensgruppe mit zwei Standorten in Deutschland und weiteren Niederlassungen im europäischen Ausland können wir unsere Absolventen je nach Bedarf und individuellem Wunsch flexibel einsetzen“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Brandenburg, „davon profitieren sowohl unser Unternehmen als auch unser Nachwuchs“. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Siegbert Geldner und dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Reinhard Bunzeck gratulierte er den Prüflingen und übereichte die Prüfungsurkunden der Industrie- und Handelskammer. Ein großes Lob gab es auch für das erfolgreiche Engagement der Ausbilder Stefanie Rottmann (kaufmännisch), Matthias Bartling und Thomas Driftschröer (gewerblich) sowie Jonas Strecker (Aus- und Weiterbildungsbeauftragter Kunststoff).

Anfang August sind am Stammwerk der Craemer Gruppe neun Auszubildende nachgerückt. Vier junge Männer erlernen den Beruf des Werkzeugmechanikers, zwei den des Verfahrensmechanikers und je ein weiterer den des Zerspanungsmechanikers, des Mechatronikers sowie des Stanz- und Umformmechanikers. Aktuell hat der Herzebrocker Standort insgesamt 32 Auszubildende in sieben Ausbildungsberufen und zwei Bachelor-Studenten zweier Fachrichtungen.